Unser Tag

Mittwoch, 17. Mai 2006

Die Tagesarbeit

Tomasz_maeht

Tomasz mäht den Rasen, ich gehe einkaufen und bereite die Cannelloni vor.

Cannelloni_prae

Die sind auch ganz gut gelungen, mit Käse überbacken al forno und fleischlos - wie die Minestrone. Heute schreibe ich mal wieder Rezepte in den SPEISEZETTEL.

Schon komisch, dachte ich gerade, daß sich meine Arbeitswelt recht wenig hier abbildet. Mein ganzes Arbeitsleben habe ich an dieser Ecke des Gallusviertels zugebracht,

REDaktion

und was ich mache, sieht zum Beispiel so aus: beim Seitengestalten und -beschreiben

Zeitungsseiten

oder so: René rief heute noch einmal bei mir hinter den sieben Papierbergen an und wir plauschten über seine Vorhaben für die Zukunft, Artikelvorschläge usw.

Am_Tel_m_Rene

Donnerstag, 11. Mai 2006

Stille Stunde

Wieder mal ein Baustein unseres Tagesablaufs:

Stille-Stunde

Wenn wir am Morgen die Laudes, das Morgenlob der Kirche gebetet haben, heute am 11. Mai im Gedenken an den Hl. Ignatius von Laconi, einen Laienbruder im Kapuzinerorden, der lange Jahre als Kollektenbruder ging, dann ziehen wir uns zur stillen Stunde zurück. Die hat, bevor um 8 Uhr die gemeinsame Eucharistiefeier beginnt, allenfalls 35 Minuten und ist der geistlichen Lektüre, der Meditation, dem persönlichen Gebet gewidmet. Tomasz hat sich mit einem Buch in den Garten zurückgezogen. In dieser Zeit herrscht Stille im Haus.

Sonntag, 23. April 2006

Die Eucharistiefeier am Morgen

Ich habe entschiedene Hemmungen im Gottesdienst zu fotografieren. Deshalb bildet sich hier gar nicht recht ab, welchen Angelpunkt die tägliche Eucharistiefeier in unserem Lebensrhythmus darstellt, nicht nur sonntags, sondern jeden Morgen. Manchmal fragen Leute, ob die regelmäßige (sie sagen meistens: eine "so häufige") Feier der Hl. Messe einen nicht gleichgültiger werden lasse. Das kann ich gar nicht empfinden, ganz im Gegenteil: Der Ritus schließt sich in immer wieder neuer Weise auf, und täglich an ihm mitfeiernd teilnehmen zu können, hat etwas ungemein Tröstliches, Kräftigendes. Ich möchte darauf unter gar keinen Umständen verzichten.

Bildlich nur ein Blick in die Sakristei, kurz vor Beginn der Messe: die Brüder Priester kleiden sich an und das Lektionar wartet auf den Lektor.

Sakristei1

Sakristei2

Donnerstag, 20. April 2006

Ein Blick ins Totenbuch

Morgens, wenn er eine erste Tasse Kaffee nimmt, wirft P. Benvenut meistens auch einen Blick in das Gedenkbuch, das im Refektorium, unserem Speisesaal, aufgeschlagen auf dem Büffet liegt.

Totenbuch

Es enthält nach dem Datum geordnet die Totenzettel verstorbener Mitbrüder und wird von Sterbetag zu Sterbetag weitergeblättert, sodaß immer der Brüder gedacht werden kann, die in diesen Tagen verstarben. Am Abend werden nach dem Essen vom Oberen die Gedenktage des folgenden Tages verlesen, Namenstage, Jubiläen und auch Sterbedaten, um zum Gebet für die Genannten aufzurufen.

Samstag, 1. April 2006

Und wieder ...

... beginnt unser Tag mit dem Lob Gottes, den Laudes.

IMG_01121

Die Brüder und die Gäste versammlen sich im Chor.
Heute morgen wurde im Canticum eine meiner Lieblingsstellen aus der Bibel gebetet, ein Abschnitt aus dem Propheten Ezechiel, im 36. Kapitel die Verse 24 bis 28.

Daraus:

Ich gieße reines Wasser über euch aus, dann werdet ihr rein. Ich reinige euch von aller Unreinheit, von all euren Götzen.

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Una ultima


Freue dich, es ist später als du denkst.

Was essen wir heute?

Gemüsesuppe legiert, Brat-Hähnchen, Pommes frites und Salat, Eis und Apfelkuchen

Was ist neu?

Sehr schön anzusehen,...
Sehr schön anzusehen, gerade in der kalten Jahreszeit....
Gretasol - 23. Dez, 12:12
Wunderschön!
Wahnsinns-Fotos! Welche Kamera benutzt du?
Bamboo77 - 6. Jul, 17:37
Herrliche Maitage
über dies Pfingstfest: Ich bin wieder mit dem...
Hans-Heinrich - 12. Mai, 16:29
Marienmonat Mai
Hans-Heinrich - 10. Mai, 14:14
Im Garten
ist heute Pflanzzeit, und gestern haben wir den Namenstag...
Hans-Heinrich - 9. Mai, 16:42
Von der Radtour
In der Nähe von Dieburg
Hans-Heinrich - 5. Mai, 00:27
beide Bilder strahlen...
beide Bilder strahlen eine einladende Ruhe aus...
sandhexe - 18. Apr, 23:18
Der Garten
blüht und das Pfortenzimmer wartet.
Kapuzinerküche - 18. Apr, 19:57
Und da liegt die Pracht
schon am Boden
Kapuzinerküche - 14. Apr, 22:28
Wie traurig
unsere Magnolie mit ihren braun verfrorenen Knospen...
Kapuzinerküche - 8. Apr, 01:49

Was ist bei uns im Kloster los?

Die tägliche Gottesdienstordnung findet man unter den Links.

Du bist

nicht angemeldet.

Ich lese / höre gerade

Suche

 

So steht das um uns

Öffentlich zugänglich ist die Kapuzinerküche nun seit
4191 Tagen
Zuletzt wurde etwas in ihr zusammengebraut am
23. Dez, 12:12

Und soviele Male hatten wir Besuch in der Kapuzinerküche

Counter

Hier kann man einstellen, daß...

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

... und hier noch dies


xml version of this page
xml version of this topic